Geschichte

Die Apotheke zum Papst wurde 1777 gegründet. Sie ist daher die älteste Apotheke in den Vorstraßen Wiens außerhalb des Gürtels. Zugleich ist sie auch die erste Apotheke, bei der die Konzession dem Apotheker verliehen und auch wieder entzogen werden kann, wenn er die Vorschriften nicht einhält.
 
Rudolf THILEN errichtete im Hause Neulerchenfelder Strasse 2 die Apotheke. Karl MENZEL übersiedelte die Apotheke 1864 in das neue, eigene Haus auf Nr.4, wo sie heute noch besteht. Für seine vielfältigen Tätigkeiten und Verdienste (z.B. Gemeinderat in Neulerchenfeld) wurde Apotheker Menzel u.a. auch dadurch geehrt, dass in Ottakring eine Gasse nach ihm benannt wurde.
 
Nach dem II. Weltkrieg schufen Frau Apotheker Maria SOOS geb. Rizzi und Dr.med. & Dr.pharm. Hofrat Erich SOOS die Voraussetzungen für eine modern ausgestattete und eingerichtete Apotheke. Im Jahr 1985 erhielt Frau Apotheker Mag. pharm. Elisabeth BAUER-SOOS die Konzession und leitet die Apotheke zum Papst in guter Familientradition. Ihre Tochter Mag. Brigitte Bauer steht ihr seit 2016 unterstützend zur Seite.
 
Seit dem Jahr 2000 ist die Apotheke Mitglied der Rat&Tat Apothekengruppe www.rat-tat.at
 
Qualität ist uns wichtig.
Daher wurden wir 2008 erstmals nach der Internationalen Norm ISO 9001 zertifiziert.

Eindrücke aus unserer Apotheke

 

 

Kontakt

Apotheke zum Papst
Neulerchenfelder Straße 4
1160 Wien  

Telefon: 01 / 406 24 25
Fax: 01 / 406 24 25-9  
E-Mail: info@apozumpapst.at

Öffnungszeiten

Montag - Freitag   8:00 - 18:00 Uhr  
Samstag   8:00 - 12:00 Uhr  

24. Dezember (Hl. Abend) & 31. Dezember (Silvester):
8:00 - 12:00 Uhr